Auswirkungen des Coronavirus auf die Logistik

Es ist aktuell überall in den Medien: das Coronavirus. Sein Ursprung findet sich in China, einem wichtigen Import- und Exportpartner weltweit. Da liegt die Vermutung nicht weit, dass das Virus auch die Logistikkette beeinflusst.

Das Coronavirus kann zu Infektionen der Atemwege und zu Lungenentzündungen führen. Nachdem bisher tausende Menschen in China an dem Virus erkrankt sind, wurde laut aktuellem Stand bis zum 09.02.20 in den betroffenen Regionen (vorwiegend im Westen, z.B. Wuhan, Wenzhou) eine Ausgangssperre verhängt, sodass die meisten Produktionsstätten, Warenlager etc. bis dahin geschlossen bleiben. Sogar das Ende des Chinese New Year, dem wichtigsten Fest in China, wurde nach hinten verschoben.

Aber nicht nur die Produktionsfirmen, sondern auch der Güterverkehr sind betroffen. In China selbst wurde in der Provinz Hubei der Schienengüterverkehr eingestellt. Eine Wiederaufnahme ist erst gegen Ende Februar geplant. Hierzulande hat die Lufthansa bereits alle Passagierflüge nach China eingestellt – was aber auch für den Güterverkehr von Bedeutung ist: Denn ein Teil der Luftfracht wird oftmals als Beifracht auf Passagierflügen transportiert. Alternative Flugtransporte für den Güterverkehr werden zum aktuellen Zeitpunkt geprüft, um Verzögerungen weitestgehend zu vermeiden.

„Mit dem Wegfall dieser Kapazitäten müssen Luftfracht-Speditionen neue Wege finden, um die gebuchten Frachten zu befördern.“

Sabine Lehmann
(Geschäftsführerin Landesverband Bayerischer Spediteure)

Generell ist also davon auszugehen, dass sich das Coronavirus auch auf die Bestände in den deutschen Lagern auswirken kann, da sowohl die Produktion als auch die Verkehrswege eingeschränkt sind. Wie Händler mit dieser Situation umgehen können:

  • Warenlager genauestens im Auge behalten
  • Alternative Zulieferer überprüfen
  • Potenzielle Lieferverzögerungen frühstmöglich kommunizieren
  • Marketingaktionen, wie Sonderrabatte etc., verschieben
  • Insofern ein “Ausverkauft”-Szenario nicht in Frage kommt, ggf. kurzfristige Preisanpassungen vornehmen, um den Abverkauf einzudämmen

iloxx liefert ab. Ob Pakete, Speditionsgut, Fahrzeuge oder die komplette Abwicklung Ihrer Fracht – mit iloxx haben Sie als Firmen- oder Privatkunde den richtigen Partner für Ihre Logistik-Anforderungen – und das so preiswert, schnell oder komfortabel wie Sie möchten. Besuchen Sie uns für mehr Informationen unter iloxx.de.

Quellen:
https://www.verkehrsrundschau.de/nachrichten/lbs-coronavirus-krise-nimmt-einfluss-auf-lieferketten-2538892.html?utm_source=Newsletter&utm_medium=Newsletter-VR&utm_campaign=Newsletter-regular
https://www.verkehrsrundschau.de/nachrichten/coronavirus-legt-schienengueterverkehr-in-chinesischer-provinz-lahm-2538744.html?utm_source=Newsletter&utm_medium=Newsletter-VR&utm_campaign=Newsletter-regular
https://www.logistik-watchblog.de/neuheiten/2354-auswirkung-coronavirus-deutsche-logistikbranche.html?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=expertsnl
https://www.onlinehaendler-news.de/e-commerce-trends/internationales/132364-coronavirus-trifft-deutsche-online-haendler?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_campaign=expertsnl

Logistik


E-Commerce


Technologie


iloxx Services


INSIDE ILOXX

Willkommen beim Blog der iloxx GmbH. Hier berichten wir über Neues aus der Welt der Logistik und des E-Commerce. Viel Spass beim durchstöbern. Sollten Sie ein Angebot für Ihren Transport benötigen oder weitere Fragen haben, melden Sie sich bitte hier.

Folgen Sie uns

Archiv