5 verkaufsstarke Tage, die man nutzen sollte

… Denn LIEBE GEHT DURCH DAS VERTEILZENTRUM!

Rechtzeitig zum Valentinstag steigen die Umsätze – denn: Rund 40% aller Deutschen geben an, ihre Valentinstags-Geschenke online zu bestellen. Im Vergleich zu 2019 wurden letztes Jahr ca. 33% mehr Bestellungen kurz vor oder zum Valentinstag abgegeben. Die beliebtesten Produktkategorien waren natürlich Schmuck, Schönheitsprodukte und Blumen. Da nicht nur der Valentinstag ein Umsatztreiber ist, zeigen wir einen kleinen Überblick über die beliebtesten “Onlineshop-Days” und wie man auch kurzfristig davon profitieren kann. Zumindest als Onlineshop-Betreiber. Für schiefe Haussegen übernehmen wir natürlich keine Gewähr.

Valentinstag – 14. Februar

Weihnachten ist das Fest der Liebe, jedoch wird die Liebe auch seit Jahrhunderten am 14. Februar gefeiert. Der heilige Valentin gilt als Schutzpatron der Liebenden und so nutzt man diesen Tag, um seinen Liebsten zu zeigen, dass man sie liebt. Nicht nur Liebende sollten sich diesen Tag daher rot im Kalender markieren, sondern auch Onlinehändler. Im Schnitt geben Verbraucher 100€ für ein Geschenk aus. Ein Themenschwerpunkt und rechtzeitig ausgespielte Aktionen, können sich also rentieren.
Ein Expressversand lohnt sich zusätzlich, da Valentinsgeschenke gerne last minute gekauft werden. Mit einer Overnight Lieferung können Onlinehändler sich also gegenüber dem Wettbewerb positionieren. Die Kunden werden es lieben. Und die Beschenkten noch mehr.

SINGLES DAY – 11. NOVEMBER

Als Pendant zum Valentinstag wurde von chinesischen Studenten 1993 der Singles Day eingeführt. Der 11.11. wurde aufgrund der vielen Einsen gewählt und soll das “Alleinstehen” symbolisieren.
International ist der Singles Day schon lange ein festes E-Commerce Event und überholt jährlich sogar den Black Friday. Die chinesische Handelsplattform Alibaba setzte 2019 an diesem Tag innerhalb von 24 Stunden sage und schreibe 38 Mrd Dollar um.

Bei rund 18 Millionen Singlehaushalten in Deutschland, gewinnt dieses Event auch hierzulande immer mehr an Relevanz. 2020 haben über 200 Onlineshops am Singles Day teilgenommen und Verbraucher konnten von satten Rabatten profitieren. Zudem schlägt der Singles Day vor der Cyberweek Ende November in eine umsatzstarke Zeit. Die Konkurrenz ist demnach groß, aber es lohnt sich! Vor allem, wenn man thematisch in diese Kerbe schlagen kann und ein gutes Produktportfolio für Singles hat. Das Storytelling ist hier relativ einfach und da der Tag immer mehr an Bekanntheit gewinnt, ist die Aufmerksamkeit entsprechend hoch. Daher empfiehlt es sich, schnell auf den Zug aufzuspringen, bevor dieser Tag – ähnlich wie der Black Friday – an Angeboten explodiert.

PRIME DAY – Voraussichtlich JuLI

Der Amazon-eigene Prime Day findet in der Regel im Juli statt und geht über 48 Stunden. Aufgrund der Corona Pandemie wurde er 2020 allerdings auf Oktober geschoben. Daher sollte man nochmal prüfen, wann er 2021 tatsächlich stattfindet. Bedingt durch den aktuellen Nesttrieb kamen die beliebtesten Angebote aus dem Bereich Home Entertainment und Elektronik. Mit vielen Angeboten und einem verlängerten Rückgabezeitraum, hat Amazon 2020 rund 10,4 Mrd US-Dollar am Prime Day umgesetzt. Bei über 17 Millionen Prime-Kunden alleine in Deutschland (Stand 2019), kann Amazon seine eigenen Marketingkanäle hierfür perfekt nutzen. Als Amazon-Seller oder Vendor lohnt es sich daher, auch diesen Tag rot im Kalender zu markieren, um mit guten Angeboten seinen Umsatz anzukurbeln.

BLACK FRIDAY – 26. NOVEMBER 2021

Der wohl bekannteste Verkaufstag weltweit: Wir alle kennen die Bilder aus den USA, wie Schnäppchenjäger die Läden stürmen, um das bestmögliche Angebot abzusahnen. Der Black Friday läutet bereits seit den 60ern traditionsgemäß nach Thanksgiving das Weihnachtsgeschäft ein. Mit dem Einzug des Internets hat sich die Angebotsvielfalt vergrößert und das Stresslevel verringert. Während sich der Black Friday in den USA weiterhin größtenteils im stationären Handel abspielt, locken deutsche Onlineshops seit Anfang der 2000er mit satten Onlinerabatten. 2019 wurden rund 3,1 Mrd € am Black Friday in Deutschland umgesetzt.
Eigene Deals zum Black Friday zu platzieren, kann also durchaus Sinn machen, da viele Kunden dies auch erwarten. Bestandskunden kann man so zu Wiederholungskäufen animieren. Wenn man sich für diesen Verkaufstag entscheidet, sollte man jedoch aufpassen: Der Begriff “Black Friday” ist als Marke geschützt und darf nur von der Black Friday GmbH verendet werden.

CYBERMONDAY – 29. NOVEMBER 2021

Als Gegenwegung zum “stationären” Black Friday, starteten Onlinehändler Anfang der 2000er den Cybermonday. Seit 2003 gibt es diesen in den USA und seit 2009 auch in Deutschland. Amazon weitete den Cyber Monday zur Cyber Week aus, die auch den klassischen Black Friday umfasst. Kurz gesagt: Wer Ende November nicht auf diesen Zug aufspringt, wird nicht von Besucherzahlen auf der eigenen Website sprudeln. Onlineshopper sind in diesem Zeitraum auf eine Rabattschlacht eingestellt, und werden Shops ohne Angebote tendenziell weniger beachten.

Welcher “Day” ist der passende?

Regional gibt es noch eine Vielzahl mehr solcher “Days”. Indien feiert beispielsweise das Diwali Festival und setzte 2017 rund 1,7 Mrd Euro um. Welcher dieser Tage für einen sinnvoll ist, hängt vom Produktportfolio und der Kundschaft ab. Verkauft man beispielsweise ausschließlich nachhaltige Waren, die einen bewussten und achtsamen Konsum propagieren, dann sollte man die Finger von diesen “Days” lassen, um nicht an Authentizität zu verlieren. Auch hier gibt es Gegenbewegungen wie den “No-Buy-Day”, der auf den gleichen Tag wie der Black Friday fällt, oder den “White Monday, am Montag vor Black Friday, der auf den bewussten und nachhaltigen Konsum abzielt. Diese Tage richten sich gezielt gegen diese Rabattschlachten und damit auch unüberlegten Bestellungen. Sofern die Unternehmenswerte dazu passen, kann man sich eben auch bewusst gegen die konsumfördernden Tage richten und von “No-Buy-Days” profitieren und sein Image in der relevanten Zielgruppe stärken.

Vorbereitung ist alles – Marketing & versand

Um von diesen Tagen auch als kleiner Händler seinen Nutzen zu ziehen, sollte man rechtzeitig die Werbetrommel rühren. Ist man Amazon-Seller, profitiert man von der Plattform-Maschinerie. Aber auch Newsletter, die Social Media Kanäle, die Website und bezahlte Ads sollten in Betracht gezogen werden.

Damit an dem Tag selbst und auch im Nachgang alles reibungslos läuft, sollte man einen Blick auf seine Logistik und Webserver richten. Da die “E-Commerce Days” sich innerhalb von 24 bis 72 Stunden abspielen, ist hier das Bestellaufkommen – im Besten Fall – sehr hoch!
Kann die Website größere Mengen stemmen? Funktioniert die Anbindung der Warenwirtschaft ideal, sodass keine ausverkauften Artikel verkauft werden? Hat man den passenden Versanddienstleister? Kleiner Pro-Tipp: Bei iloxx gibt es auch Sonderkonditionen für Aktionsversand!

Kann der angebotene Lieferzeitraum eingehalten werden und hat man ein perfektes Retourenmanagement? Viele Fragen und Parameter, die man beachten sollte. Da die meisten dieser “Days” aber immer auf den gleichen Tag fallen, kann man die Strategien rechtzeitig im Voraus planen. Dann kommt das nicht so überraschend, wie zum Beispiel jedes Jahr Weihnachten.

iloxx liefert ab. Ob Pakete, Speditionsgut, Fahrzeuge oder die komplette Abwicklung Ihrer Fracht – mit iloxx haben Sie als Firmen- oder Privatkunde den richtigen Partner für Ihre Logistik-Anforderungen – und das so preiswert, schnell oder komfortabel wie Sie möchten. Besuchen Sie uns für mehr Informationen unter iloxx.de.

Quellen:
https://etailment.de/news/stories/Shopping-Events-Loest-der-Singles-Day-den-Black-Friday-bald-ab-23270
https://parcellab.com/de/blog/das-fest-der-liebe-valentinstag-im-e-commerce/
https://de.wikipedia.org/wiki/Singles%E2%80%99_Day
https://www.singles-day-deals.de/singles-day-deutschland/
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1180533/umfrage/umsatz-von-amazon-am-prime-day-weltweit/
https://de.statista.com/themen/5115/statista-umfrage-black-friday-und-cyber-monday-2018
https://de.wikipedia.org/wiki/Black_Friday

von Rina Werner

Logistik


E-Commerce


Technologie


iloxx Services


INSIDE ILOXX


RATGEBER

Willkommen beim Blog der iloxx GmbH. Hier berichten wir über Neues aus der Welt der Logistik und des E-Commerce. Viel Spass beim durchstöbern. Sollten Sie ein Angebot für Ihren Transport benötigen oder weitere Fragen haben, melden Sie sich bitte hier.

Folgen Sie uns

Archiv